Philipp Steinmann

Philipp Steinmann Gestalttherapeut systemischer Gestaltcoach Therapie in Winterthur

Arbeit

Nebst vielen Erfahrungen bin ich unter anderem ausgebildet als Gestalttherapeut und als systemischer Gestaltcoach am IGE (Institut für Gestalt und Erfahrung), als Visionssucheleiter und als initiatischer Prozessbegleiter am Eschwegeinstitut. Weitere Ausbildungen habe ich als Counciltrainer und als Ritualleiter. In meinen früheren Tätigkeiten war ich Treuhänder und Projektmanager. Weitere Kenntnisse und Erfahrungen habe ich in Somatic experiencing (Traumaarbeit nach Peter Levine), daneben in verschiedenen Techniken der Körperarbeit. Seit meinem 30ten Lebenjahr befasse ich mich mit der Meditation und der Bewegungskunst Taiji. Einige Jahre beschäftigte ich mich mit Improvisationstheater und Ausdruckstanzen.

 

Seit ich 21 Jahre alt bin arbeite ich selbstständig in meinen eigenen Firmen. Während 27 Jahren leitete ich zwei selbst aufgebaute Unternehmen und habe sie wieder weitergegeben. Ich arbeitete als Berater in vielen Projekten mit. Dabei erlebte ich die Faszinationen, wie Menschen miteinander wirken. Ich bewegte mich in unterschiedlichsten sozialen Kreisen: in Pionierkreisen, in Unternehmerkreisen, in Wildniskreisen. Diese gänzlich unterschiedlichen Tätigkeiten stehen mir heute als Lebensbegleiter als wertvolle Erfahrungen zur Verfügung.

 

Je nach Bedarf und Auftrag lasse ich verschiedenste Methoden ineinander fliessen:

  • systemisches Gestaltcoaching
  • systemischen Aufstellungsarbeit (u.a. Familienstellen)
  • dialogische, körperorientierte Gestalttherapie
  • Beratung und Begleitung aus dem Bereich Sexocorporel
  • initiatische Prozessbegleitung und Naturarbeit
  • Tiefenimagination und Rituale
  • Council (resillienzfördernde Kommunikation)
  • Theater- und Tanzelemente
  • Raumerfahrungen
  • Achtsamskeitstraining und Meditationen

Feedback von Seminarteilnehmenden:

A.K.: Als weibliche Teilnehmerin tut mir Philipps klare Art gut - kein Wort zuviel und jedes Wort sitzt und hat Gewicht. Das hat auf mich eine zentrierende Wirkung.

 

A.T.: Dein lebensfreudiger und herzlicher Umgang mit mir und den andern und dein Miteinbeziehen und "Bekennen" deines persönlichen Themas im Umgang mit Nähe bilden einen guten Boden zum sich Einbringen. Danke!

 

L.M.: einfach danke! Ich glaube, ich verstehe jetzt die Männerwelt etwas besser...

 


Persönlich

Ich liebe das Leben in einer Stadt und ich bin Vater einer erwachsenen Tochter. Ich definiere mich als ein Fragender Mensch, als ein Forschender, der neugierig die Tiefen der menschlichen Existenz ergründen will. Ich wende mich immer mehr der Reife zu. Damit erschliessen sich mir gänzlich neue Sichten, Freiheiten und Einsichten. Ich begleite Menschen, weil das sehr viel mit der Seele, mit Sehnsüchten und Ängsten und dem Lebendigem zu tun hat, mit dem Pulsieren des Lebens.

 

Ich lerne über das Erfahren. Ich verstehe oder verstehe das Leben noch nicht. Ich verändere mich laufend und versuche neu Erfahrenes oder Erkanntes umzusetzen und anzuwenden. So habe ich in mir Widersprüchliches und Unfertiges, das manchmal nach Vollendung strebt. Ich kenne mich immer tiefer, immer besser, immer differenzierter. Ich bin unzählige Stunden, Tage, Wochen in Kreisen mit andern Menschen gesessen, habe geforscht, diskutiert, zugehört, entschieden. Ich bin tagelang, wochenlang in der Natur gewesen, habe den leisen und lauten Stimmen gelauscht und habe mich dabei anders erfahren. Aus der Einsamkeit bin ich oft anders zurückgekehrt. Ich habe mich gelebt, mal ausgedehnter, dann wieder reduzierter. Geblieben ist der Wunsch, mich immer tiefer zu erfahren.

 

 

Werdegang:

1960 geboren

1980 tätig in der offenen Jugendarbeit als Kulturanimator

1987 Gründung und Führung eines Trekkinggeschäfts und Reisebüros mit vielen Gruppenreisen im In-und Ausland, erlebnispädagogische Interventionen, systemische Erlebnispädagogik

1993 Vater werden und Vater sein

2003 Gründung und Führung eines Treuhandbüros

2007 Ausbildung in Projekt- und Konfliktmanagement

2010-12 Ausbildung als initiatischer Prozessbegleiter und Visionssucheleiter

2010-12 Ausbildung als Council-Facilitator (Gesprächsführung) und Ritualleiter

2011-12 Weiterbildung in körperorientierte Traumaarbeit (somatic experience)

2012-16 Ausbildung in dialogischer, körperorientierter Gestalttherapie IGE

2015/16 Ausbildung als systemischer Gestaltcoach IGE

2016/2017 Weiterbildung in systemischer Strukturaufstellungen

2017 Weiterbildung in Gestalttherapeutischer Umgang mit Trauma

2017 Basislehrgang (1. Stufe) Sexocorporel ZISS