Loving Touch am Samstag

die Kunst der liebevollen Berührung

Begegnen, Berühren, Geniessen – ein zartes Fest für Körper, Haut und Sinne

 

Loving Touch ist für alle Menschen mit oder ohne Liebesbeziehung, allein oder in Begleitung. An diesen Samstagen erfährst, lernst und geniesst du liebevolle Berührungen. Du tauchst ein in einen nährenden Kontakt mit dir und anderen und nimmst ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit mit in deinen Alltag.

 

Loving Touch ist für dich, wenn du liebevoll-erotische Berührung erfahren möchtest, die eingebettet ist in eine körperlich-verbale Achtsamkeit. Mit Loving Touch bereicherst du deine Intimität, Sexualität und deine sinnlichen Begegnungen.


Loving Touch am Samstag
Für den Flyer aufs Bild klicken

Daten 2017

1. April 2017

24. Juni 2017

19. August 2017

30. September 2017

11. November 2017

je 14.00 bis 21.30 Uhr

anschliessend Chill-out und Tanzen

 

NEU: Einführung für „Erstmalige“

10:30 bis 12:30 Uhr

Um einen gemeinsamen Boden für die liebevollen Begegnungen zu haben, führen wir dich am Morgen mit praktischen Anleitungen in die Grundlagen ein. Die Einführung ist für alle, die noch nie an einem Loving Touch dabei waren. Wenn du bereits einmal dabei warst, dient die Einführung als Auffrischung. Du bezahlst dann nur die Hälfte des Einführungspreises.

 

Ort: Pavillon Wildbach, Winterthur

Kosten: CHF 145 bei Anmeldung bis 15 Tage vorher, später CHF 165

Für die Einführung am morgen CHF 50 zusätzlich (Wiederholende CHF 25)

Teilnehmende: im Alter ab 25 Jahren bis 60 Jahren. (Ausnahmen nach Absprache)

Leitung: LuciAnna Braendle und Philipp Steinmann

 


Wir schaffen eine achtsame und wertfreie Atmosphäre, in der du dich zeigen kannst mit allen deinen Seiten – mit deinen leichten, schweren, freudigen, traurigen, verletzlichen, sehnsüchtigen, liebevollen. Je mehr du von dir selber zeigst, desto mehr öffnest du dich für eine tiefe Berührung auf allen Ebenen deines Seins. Du lernst nicht nur deinen Körper besser kennen, sondern auch deinen Geist und dein Herz. Deine Wahrnehmung weitet sich, sodass du deine Bedürfnisse klar erkennst und auf achtsame Weise ausdrückst. Du kannst deine Grenzen leben, ohne dich auszuschliessen oder innerlich zurückziehen zu müssen.

 

Du darfst so sein, wie du bist.

 

Um die Öffnung und das Dich-zeigen auch auf einer körperlichen Ebene zu erfahren, laden wir alle Teilnehmer/innen nach der Anfangssequenz ein, sich auch körperlich so nackt zu zeigen, wie es für sie stimmt. Die Einladung geschieht mit einem sorgfältigen Ritual, bei dem du für dich ganz allein spüren kannst, wie viele Kleider du ausziehen oder anbehalten möchtest. Diese Entscheidung kannst du jederzeit wieder verändern auf die eine oder andere Seite.

 

Für uns ist es ein tiefes Anliegen, einen wertschätzenden Rahmen zu schaffen, in dem sich Menschen wieder in ihrer Nacktheit zeigen und begegnen und dabei die Schönheit voneinander geniessen können, ohne sich unter Druck zu fühlen. Anders als in anderen tantrischen Räumen leiten wir am Loving Touch am Samstag keine Übungen mit dem Ziel der Erregung an. Wir nähren das Liebevolle, das, was uns entspannt und tiefe Nähe und Intimität ermöglicht. Solltest du erregt werden, dann begrüsst du diese schöne Energie, nährst sie aber nicht. Das heisst, du gehst nicht in eine Handlung, die dich noch mehr erregt, sondern lässt die Erregung vorbeiziehen. Es kann passieren, dass du an einem Loving Touch am Samstag durch mehrere solcher Wellen von Erregung und Entspannung gehst - sie nähren und energetisieren deinen Körper und deine Seele.

 

An den Loving Touch am Samstag stärkst du dein eigenes Körpergefühl und findest eine innere Sicherheit in der Begegnung mit anderen  – ob du nun nackt oder angezogen bist. Du entdeckst Schönheit in den Körpern und Seelen – bei den anderen Teilnehmenden sowie auch bei dir selbst. Du lernst, Intimität und Berührung mit nackten Menschen neu wahrzunehmen und zu geniessen. Du findest und nährst den unverletzten nackten Teil in dir, mit dem du dich so zeigen darfst, wie du bist.

 

Sinnliche Berührung und intime Begegnungen
führen dich mehr und mehr zu dir selber.

 

Inhalte:

Aktiv und passiv empfangen, Berühren für den eigenen Genuss, Austausch von Herz-zu-Herz (Council), das verbale Love-Sandwich, Rituale der Begegnung

Leitung:  LuciAnna Braendle und Philipp Steinmann



Informiert sein: Wir halten dich auf dem Laufendem - bestelle hier den Newsletter.